Pressemitteilungen des BCG

Die aktuellste Pressemitteilung ist in dieser Rubrik immer an oberster Stelle.
Pressemitteilungen des BCG aus seinem Gründungsjahr 2007 bis 2013 finden Sie hier.

Weiteres Informationsmaterial können Sie in unserem Pressefach bei www.pressrelations.de mit der Eingabe BCG BRD Dachverband abrufen.

Pressematerial aus den Jahren 1987 bis 2007 finden sie unter den Pressemitteilungen unseres Kooperationspartners und Vorgängers, der Föderation Conterganbehinderter und deren Freunde e.V..

DER GRÜNENTHAL- MANN AUS DEM BUNDESFAMILIENMINISTERIUM

CONTERGANOPFERVERTRETER: „JEDE AMTSSEKUNDE DIESES MANNES EINE ZUMUTUNG“ Köln (29.5.2019) – Der Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. wirft dem über die Conterganstiftung aufsichtsführenden Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) vor, selbst ein Verflechtungsproblem mit Grünenthal zu haben. Der am 5.12.2018 vom Stiftungsrat gewählte Vorstandsvorsitzende, Dieter Hackler, ein langjähriger hoher Beamter des Ministeriums, habe jahrelang bei der Grünenthal-Stiftung zur Unterstützung von Thalidomidbetroffenen…

Weiterlesen

GRÜNENTHAL’S MAN FROM THE FAMILY AFFAIRS MINISTRY

CONTERGAN VICTIMS REPRESENTATIVE: „EVERY SECOND IN OFFICE IS AN IMPOSITION“ Cologne (06/29/2019) – Germany’s Confederation of Contergan (Thalidomide) and Grünenthal Victims (BCG) accuses the Federal Family Affairs Ministry (BMFSFJ), which supervises the Contergan Foundation, of a collusion issue with Grünenthal. For many years, Dieter Hackler, a former senior Ministry official whom the Foundation’s Council elected as…

Weiterlesen

Der weihnachtliche Gabentisch des BMFSFJ – Nachlese d 108. Stiftungsratssitzung, 23.12.2018

DER WEIHNACHTLICHE GABENTISCH DES BUNDESFAMILIENMINISTERIUMS NACHLESE DER 108. STIFTUNGSRATSSITZUNG DER CONTERGANSTIFTUNG AM 5.12.2018 VOM 23.12.2018 Originaldokument: Der_weihnachtliche_Gabentisch_des_BMFSJ.pdf (85kB) Anlagen: TOP 1_Tagesordnung 108. Sitzung_Entwurf.pdf (10kB) Richtlinien_Contergan.pdf (103kB) 16.01.20.Gutachten Schindler.pdf (1419kB) TOP 12_Antrag_ChristianStuermer_Expertisen_Hinterbliebenversorgung.pdf (41kB) TOP 19_Protokoll_107. Stiftungsratssitzung_ Öffentlicher Teil_mit Unterschriften.pdf (2494kB) 2015_07_21_Protokoll_Stiftungsratssitzung_mit_Aenderungen.pdf (6802kB) 15_U_85_17_Meyer_vs_Schucht_Urteil_OLG_Koeln_vom_12_04_2018_rechtskraeftig.pdf (818kB) TOP 13_Beschlussvorlage Veröffentlichung Volltext Fassung OLG Urteil Webseite Stiftung 14.11.2018.pdf (41kB) TOP…

Weiterlesen

Beschlussvorlage zur Erweiterung des Prüfungsauftrages d GSK Stockmann u Kollegen a d BMFSFJ 9.11.2018

BESCHLUSSVORLAGE ZUR ERWEITERUNG DES PRÜFUNGSAUFTRAGES DER RECHTSANWALTSKANZLEI GSK STOCKMANN & KOLLEGEN AUF DAS BMFSFJ VOM 09.11.2018 Beschlussvorl_Erweiterung_Pruefungsauftrages_GSK_Stockmann_9.11.2018.pdf (108kB)   Andreas Meyer ordentliches Mitglied im Stiftungsrat der Conterganstiftung für behinderte Menschen Dohmengasse 7, 50829 Köln Telefon: 0221 / 9505101,Telefax: 0221 / 9505102 E-Mail: andreas.meyer.stiftungsrat@web.de   An die Conterganstiftung für behinderte Menschen – Geschäftsstelle – Sybille-Hartmann-Str. 2-8…

Weiterlesen

GÖTTERDÄMMERUNG IN DER CONTERGANSTIFTUNG

PM_Goetterdaemmerung_C_Stiftung_03_09_2018   Von Anbeginn (1972) haben die Ärzte der Medizinischen Kommission der Conterganstiftung die Aufgabe zu beurteilen, welcher Betroffene contergangeschädigt ist oder nicht und wie hoch sein Schadensgrad ist. Dabei hat man immer so getan, als ob diese ärztlichen Stiftungsgutachter weltweit die Einzigen wären, die dies kompetent beurteilen könnten. Denn hiervon hängt ab, ob der…

Weiterlesen

„DAS GRÜNENTHAL-KARTELL GEGEN DIE CONTERGANOPFER” – URTEIL DES OLG KÖLN ZUM VERFLECHTUNGSSKANDAL ZWISCHEN GRÜNENTHAL UND CONTERGANSTIFTUNG RECHTSKRÄFTIG

PM_Gruenenthal_Kartell_OLG_Koeln_Urteil_rechtskrftg_04_06_2018   Der Beklagte RA Karl Schucht hatte in einem Brief vom 22.2.2013 an die Abgeordneten des Bundesfamilienausschusses behauptet, der contergangeschädigte Kläger Andreas Meyer habe auf einer öffentlichen Sitzung des Bundesfamilienausschusses die Unwahrheit gesagt. Meyer hat gegen Schucht vor dem OLG Köln erfolgreich auf Unterlassung geklagt. RA Karl Schucht (Beklagter) wurde durch das nunmehr rechtskräftige…

Weiterlesen

“THE GRUENENTHAL CARTEL AGAINST THE CONTERGAN VICTIMS” – JUDGEMENT BY COLOGNE HIGHER REGIONAL COURT ON THE COLLUSION SCANDAL BETWEEN GRÜNENTHAL AND CONTERGAN FOUNDATION ENTERS INTO FORCE

Gruenenthal_cartel_vs_Contergan_victims_4_6_2018 The defendant, Attorney Karl Schucht, in a letter to the members of the Federal Family Affairs Committee dated 22.2.2013, claimed that the plaintiff, the Contergan victim Andreas Meyer, had spoken untruth at a public hearing of the Federal Family Affairs Committee. Meyer has lodged a successful cease-and-desist suit against Schucht at the Cologne Higher…

Weiterlesen

OLG KÖLN-TERMIN UM EVENTUELL 30-JÄHRIGEN GRÜNENTHALFILZ IN CONTERGANSTIFTUNG

BELOG RA KARL SCHUCHT AUS BONN 2013 BUNDESTAGSABGEORDNETE? PM_Der_Gruenenthal_Mann_a_d_BMFSFJ_29_05_2019 Am 15.2.2018 findet vor dem OLG Köln um 14:30 Uhr ein Prozess statt, dessen Brisanz bedeutender ist, als es auf den ersten Blick aussieht: Das Verfahren beleuchtet die der Öffentlichkeit bisher unbekannt gebliebenen und möglichen jahrzehntelangen Verflechtungen zwischen dem Herstellerunternehmen Grünenthal, der Conterganstiftung und dem Bundesfamilienministerium.…

Weiterlesen

COURT HEARING IN COLOGNE: POSSIBLY 30 YEARS OF GRÜNENTHAL SLEAZE IN CONTERGAN FOUNDATION

DID ATTORNEY KARL SCHUCHT FROM BONN LIE TO MEMBERS OF PARLIAMENT IN 2013? PR_Hearing_Cologne_Higher_Regional_Court_Gruenenthal_sleaze_in_C_Foundation_06_02_2018 On 15.2.2018 at 14:30 hrs, a hearing will take place at the Cologne Higher Regional Court, the significance of which is greater than appears at first sight. The proceedings will shed light on collusion between the manufacturing company Grünenthal, the Contergan…

Weiterlesen

EKLAT IN CONTERGANSTIFTUNG – KAMPF UM MITWIRKUNGSRECHTE! KUNDGEBUNG VOR DEM BUNDESFAMILIENMINISTERIUM

DER BETROFFENENVERTRETER IM STIFTUNGSRAT DER CONTERGANSTIFTUNG, ANDREAS MEYER UND CHRISTIAN STÜRMER Pressemitteilung_Eklat_in_Conterganstiftung_Kampf_um_Mitwirkungsrechte_13_10_2017 Die von den Conterganopfern gewählten Betroffenenvertreter im Stiftungsrat der Conterganstiftung, Andreas Meyer (56) und Christian Stürmer (56) – beide gleichfalls contergangeschädigt – haben alle Conterganopfer dazu aufgerufen, sich am 16.10.2017 um 11:00 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) in Berlin zu…

Weiterlesen

60 JAHRE CONTERGAN – PETITION FÜR EIN BUNDESWEITES ANTIKORRUPTIONSGESETZ

Petitio_60_Jahre_Contergan_Fuer_ein_bundesweites_Antikorruptionsgesetz Anlässlich des 60. Jahrestages der Markteinführung des Arzneimittels Contergan durch die Firma Grünenthal GmbH am 1. Oktober 2017 fordert Andreas Meyer den am 24. September 2017 neu gewählten Bundestag durch eine Petition dazu auf, ein bundesweites Antikorruptionsgesetz zu erlassen! Das Antikorruptionsgesetz soll bewirken, dass die für die Demokratie oftmals unseligen Verflechtungen zwischen Wirtschaft und…

Weiterlesen

60 YEARS OF CONTERGAN – PETITION FOR A NATIONWIDE ANTI-CORRUPTION LAW

press_release_60_Years_Contergan_Petition_Anti_Corruption_Law_26_09_2017_a With a petition on the occasion of the 60th anniversary of the market launch of the pharmaceutical Contergan (thalidomide) by Grünenthal GmbH on 1 October 2017, Andreas Meyer (severely-damaged thalidomide victim) is calling upon the newly-elected Federal Parliament on 24 September 2017 to pass a nationwide Anti-Corruption Law! The aim of the Anti-Corruption Law…

Weiterlesen

CONTERGANOPFER GEWINNT GEGEN EHEMALIGES VORSTANDSMITGLIED DER CONTERGANSTIFTUNG

Pressemitteilung_C_Opfer_gewinnt_gegen_ehem_V_Mitglied_Conterganstiftung_08_06_2017  In dem Rechtsstreit zwischen dem contergangeschädigten Kläger Andreas Meyer und dem Beklagten und ehemaligen Vorstandsmitglied der Conterganstiftung, RA Karl Schucht, hat das Landgericht Bonn am 10.5.2017 ein Urteil gefällt. Das Urteil (Aktz. 13 O 136/13) ist noch nicht rechtskräftig. Das Verfahren berührt die Frage eines möglichen Zusammenwirkens zwischen Grünenthal und der bundesdeutschen Conterganstiftung: RA…

Weiterlesen

CONTERGAN VICTIM WINS AGAINST FORMER BOARD MEMBER OF THE CONTERGAN FOUNDATION

Note: This English translation is unofficial. Only the original German text carries legal authority. presse_release_Contergan_victim_wins_against_board_member_Contergan_foundation_08_06_2017 In the lawsuit between the plaintiff, Contergan (thalidomide) victim Andreas Meyer, and the defendant and former Board member of the Contergan Foundation, Attorney Karl Schucht, the Bonn Regional Court came to a judgement on 10.5.2017. The judgement is not yet…

Weiterlesen

RECHTSSTREIT UM ROLLE VON GRÜNENTHAL, CONTERGANSTIFTUNG UND BUNDESFAMILIENMINISTERIUM OHNE VERGLEICH

Pressemitteilung_Rechtsstreit_Gruenenthal_Conterganstiftung_BMFSFJ_ohne_Vergleich_09_03_2017-1 In der Auseinandersetzung vor dem Landgericht Bonn zwischen dem contergangeschädigten Kläger Andreas Meyer und dem Beklagten RA Karl Schucht haben die Parteien sich nicht geeinigt. Das Landgericht Bonn schlug in der Gerichtsverhandlung am 15.2.2017 einen Vergleich zwischen den Parteien vor. Voraussichtlich wird das Gericht am 29.5.2017 eine Entscheidung fällen. Materialien zu den Hintergründen der…

Weiterlesen

NO SETTLEMENT IN THE LEGAL DISPUTE ON THE ROLE OF GRÜNENTHAL, THE CONTERGAN FOUNDATION AND THE FEDERAL MINISTRY OF FAMILY AFFAIRS

Gruenenthal_Man_from_the_Ministry_29_05_2019 In the lawsuit before the Bonn Regional Court between the plaintiff, Contergan victim Andreas Meyer, and the defendant, Attorney Karl Schucht, the parties have been unable to reach an agreement. In the court hearing on 15.2.2017, the Bonn Regional Court had proposed that the parties should reach an out-of-court settlement. It is expected that…

Weiterlesen

BUNDESDEUTSCHE CONTERGANSTIFTUNG – IM DIENSTE DES CONTERGANHERSTELLERS GRÜNENTHAL? GERICHTSVERHANDLUNG AM 15.2.2017

BUNDESDEUTSCHE CONTERGANSTIFTUNG – IM DIENSTE DES CONTERGANHERSTELLERS GRÜNENTHAL? GERICHTSVERHANDLUNG AM 15.2.2017 PRESSEMITTEILUNG VOM 13.02.2017 Pressemitteilung_Conterganstiftung_Im_Dienste_Gruenenthals_13_2_2017_webs 60 Jahre nach der Markteinführung von Contergan und dem Wirkstoff Thalidomid brodelt es noch um den größten Pharmazieskandal der Bundesrepublik Deutschland. Am 15.2.2017 findet vor dem Bonner Landgericht um 12:00 Uhr ein Prozess statt, dessen Brisanz bedeutender ist, als es…

Weiterlesen

HEARING DATE OF THALIDOMIDE LAWSUIT IN GERMANY ANNOUNCED

Note: This English translation is unofficial. Only the original German text carries legal authority. press_release_Hearing_Date_Thalidomide_Lawsuit_Germany_announced_13_02_2017 60 years after the market launch of Contergan (active ingredient: thalidomide), the greatest pharmaceutical scandal in the Federal Republic of Germany continues to boil. A lawsuit will be heard in the Bonn Regional Court at 12:00 hrs on 15.2.2017 that…

Weiterlesen

BUNDESDEUTSCHE CONTERGANSTIFTUNG – IM DIENSTE DES CONTERGANHERSTELLERS GRÜNENTHAL? GERICHTSVERHANDLUNG AM 15.2.2017

Pressemitteilung_Conterganstiftung_Im_Dienste_Gruenenthals_13_2_2017_webs 60 Jahre nach der Markteinführung von Contergan und dem Wirkstoff Thalidomid brodelt es noch um den größten Pharmazieskandal der Bundesrepublik Deutschland. Am 15.2.2017 findet vor dem Bonner Landgericht um 12:00 Uhr ein Prozess statt, dessen Brisanz bedeutender ist, als es auf den ersten Blick aussieht. Der contergangeschädigte Andreas Meyer, ohne Arme und Beine und…

Weiterlesen

CONTERGANOPFER WEHRT SICH GEGEN DIFFAMIERUNG

Pressemitteilung_Conterganopfer_wehrt_sich_gegen_Diffamierung_5_9_2016   Am 7.6.2016 reichte der contergangeschädigte Andreas Meyer Klage auf Unterlassung und Widerruf beim Landgericht Bonn ein. Er verklagt RA Karl Schucht aus Bonn. Die Hintergründe: Am 1.2.2013 gab Meyer auf einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses des 17. Deutschen Bundestages in seiner Funktion als Stiftungsratsmitglied der Conterganstiftung und als Vorsitzender des BCG öffentliche Erklärungen…

Weiterlesen

CONTERGAN VICTIM MAKES A STAND AGAINST DEFAMATION

Note: This English translation is unofficial. Only the original German text carries legal authority. presse_release_Contergan_victim_wins_against_board_member_Contergan_foundation_08_06_2017 On 7.6.2016 the Contergan victim Andreas Meyer submitted a petition for injunction and retraction to the Bonn Regional Court. He is suing Attorney Karl Schucht from Bonn. The background: on 1.2.2013, Meyer made a public statement at a public hearing…

Weiterlesen

CONTERGAN – DIE BITTEREN PILLEN DES MINISTERIUMS VON FRAU MANUELA SCHWESIG

EINE PERSÖNLICHE, ESSAYISTISCHE PRESSEMITTEILUNG Pressemitteilung_Die_bitteren_Pillen_des_Ministeriums_von_Frau_Manuela_Schwesig_14_6_2016_A_M Pressemeldung_Evalutionsbericht_08_06_2016 Als wäre man nicht schon genug gebeutelt worden. 2013 lässt sich die Bundesregierung im Rahmen eines neuen Conterganstiftungsgesetzes neben höheren Conterganrenten auch für ein neues Leistungssystem zur Bereitstellung zusätzlicher Mittel zur Deckung von spezifischen Bedarfen feiern. Aufgrund der Handlungsempfehlungen der Heidelberger Studie aus dem Jahr 2012 sollten die Conterganopfer…

Weiterlesen

Beschlussvorlage zur Kostenübernahme von Gebärdensprachdolmetschern für Gehörlose, von 21.05.2016

BESCHLUSSVORLAGE ZUR KOSTENÜBERNAHME DES REGELMÄSSIGEN EINSATZES VON GEBÄRDENSPRACHDOLMETSCHERN FÜR GEHÖRLOSE LEISTUNGSBERECHTIGTE VON 21.05.2016 Andreas Meyer ordentliches Mitglied im Stiftungsrat der Conterganstiftung für behinderte Menschen Dohmengasse 7, 50829 Köln Telefon: 0221 / 9505101,Telefax: 0221 / 9505102 E-Mail: andreas.meyer.stiftungsrat@web.deAn die Conterganstiftung für behinderte Menschen – Geschäftsstelle – Sybille-Hartmann-Str. 2-8 50969 Köln Zur Weiterleitung an: den Stiftungsratsvorsitzenden Christoph…

Weiterlesen

GRÜNENTHAL GEWÄHRT CONTERGANOPFERN 7 TAGE FREIGANG IM JAHR !!!

  Pressemitteilung_Gruenenthal_gewaehrt_Conterganopfern_7_Tage_Freigang_19_04_2016 Überall knallen die Sektkorken; insbesondere wohl im Hause Grünenthal und bei deren Eigentümern Wirtz. Denn nach langem tiefsinnigen Grübeln darüber, wie man sich selbst gegenüber den Conterganopfern und der Öffentlichkeit besonders glaubwürdig als Wohltäter darzustellen vermag, feiert man nun jetzt den ultimativen Geniestreich: So konnten Conterganopfer am vergangenen Sonntag aus einer E-Mail-Nachricht verblüfft…

Weiterlesen

INFORMATIONSRECHTE DURCH EINSTWEILIGE ANORDNUNG GEGEN CONTERGANSTIFTUNG UND BUNDESFAMILIENMINISTERIUM DURCHGESETZT

Pressemitteilung_Informationsrechte_d_einstweilige_Verfuegung_durchgesetzt_12_04_2016_b   VG_Koeln_Beschluss_Informationsrechte Die contergangeschädigten Betroffenenvertreter im Stiftungsrat der Conterganstiftung, Christian Stürmer und Andreas Meyer, setzten heute im Wege einer einstweiligen Anordnung ihre Informationsrechte als Stiftungsratsmitglieder vor dem VG Köln durch. Denn der Vorstand der Conterganstiftung und das Bundesfamilienministerium verweigerten ihnen die Zurverfügungstellung zweier von der Conterganstiftung in Auftrag gegebenen Studien (Expertise über die Leistungen…

Weiterlesen

CONTERGANOPFER DOPPELT BESTRAFT. VERFASSUNGSBESCHWERDE GEGEN ABERKENNUNG VON CONTERGANSCHÄDEN EINGEREICHT!

Pressemitteilung_Conterganopfer_doppelt_bestraft_07_03_2016 Monika K. stellte, wie andere Contergangeschädigte neben ihr auch, 2009 einen Antrag auf Verschlimmerung ihrer bereits seit 40 Jahren anerkannten conterganbedingten Schädigungen und bekam einen Teil ihrer anerkannten Schädigungen plötzlich aberkannt. Dabei ging es ihr nur darum feststellen zu lassen, dass neue Erkrankungen hinzugekommen sind, die sie für conterganbedingt hielt. Statt nur über diese…

Weiterlesen

CONTERGAN VICTIM PUNISHED A SECOND TIME. CONSTITUTIONAL COMPLAINT SUBMITTED AGAINST DISALLOWANCE OF CONTERGAN DISABILITIES!

Note: This English translation is unofficial. Only the original German text carries legal authority. Press_release_Contergan_victim_punished_a_second_time_07_03_2016 In 2009, Monika K, along with other Contergan victims, submitted an application regarding the deterioration in her Contergan disability which had already been recognised for 40 years, and suddenly saw part of her recognised compensation disallowed. This was despite the…

Weiterlesen

CONTERGANSTIFTUNG MUSS BOXSPRINGBETT ALS SPEZIFISCHEN BEDARF AUFGRUND EINER CONTERGANSCHÄDIGUNG ZAHLEN!

Pressemitteilung_Conterganstiftung_muss_Boxspringbett_zahlen_12_11_2015 Einen großen Erfolg hat heute die contergangeschädigte Christiane Ortel gegen die Conterganstiftung errungen. Die 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Köln verurteilte die Conterganstiftung zur Zahlung eines Boxspringbettes als einen mit ihrer Conterganschädigung zusammenhängenden, spezifischen Bedarf. „Dies ist ein Meilenstein für alle contergangeschädigten Menschen! Denn das Verwaltungsgericht Köln hat dabei für Recht erkannt, dass auf die…

Weiterlesen

WIEDER EINE KLAGE GEGEN DIE CONTERGANSTIFTUNG: KAMPF GEGEN DIE VOREINGENOMME GUTACHTERIN FRAU PROF. DR. MANUELA KOCH

Pressemitteilung_Kampf_gegen_die_voreingenommene_Gutachterin_7_11_2015 Bereits vergangene Woche musste eine contergangeschädigte Frau die Conterganstiftung verklagen, weil die Stiftung ein Boxspringbett nicht als ein Hilfsmittel anerkennen wollte. Wir berichteten. Nun kämpft die schwerstbehinderte Marion Gottreich (53) um ihre Anerkennung als Conterganopfer und gegen eine humangenetische Gutachterin der medizinischen Kommission der Conterganstiftung. „Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass der Conterganstiftung und…

Weiterlesen

KLAGE GEGEN CONTERGANSTIFTUNG: KANN EIN BOXSPRINGBETT EIN HILFSMITTEL SEIN?

  Pressemitteilung-Hilfsmittel_28.10.2015 Monatelang konnte die Contergangeschädigte Christiane Ortel (53, normal gehend, Kurzarmerin) nicht ohne Rückenschmerzen schlafen. Monatelang konnte sie kaum nachts auf die Toilette gehen, geschweige denn mit fremder Hilfe aufstehen und Zubettgehen. Auch möchte sie Nachts mit ihrem Ehemann zusammen in einem Bett schlafen. Mit einem normalen Pflegebett ist dies alles nicht möglich. Dann…

Weiterlesen

BUNDESFAMILIENMINISTERIUM – TODESSTOSS FÜR DEMOKRATIE UND TRANSPARENZ? DIE DESPEKTIERLICHE 100. STIFTUNGSRATSSITZUNG DER CONTERGANSTIFTUNG

Pressemitteilung-Todesst_f._Demokr_u.Transp_16_07_2015 Eigentlich hätten die Conterganopfer Grund zur Freude, weil die 100. Stiftungsratssitzung der Conterganstiftung am 21.7.2015 in Berlin in den Räumen des Bundesfamilienministeriums stattfindet. Doch nun legen die Beamten des Ministeriums für diese öffentliche Stiftungsratssitzung einen Geschäftsordnungsentwurf vor, der in den Kreisen der Conterganopfer nur Wut und Empörung auslöst. Denn nach 40 Jahren Conterganstiftungsarbeit sollen…

Weiterlesen

CONTERGAN: DIE UNGELIEBTE STUDIE

Pressemitteilung__Die_ungeliebte_Studie_19_04_2015 Am kommenden Mittwoch, den 22.4.2015, soll in Köln in der öffentlichen Stiftungsratssitzung der Conterganstiftung über die Durchführung der Gefäß- und Nervenbahnstudie entschieden werden. Die Durchführung der Studie wurde bereits 2013 von den Wissenschaftlern der Heidelberger Conterganstudie dringend empfohlen. Grund: Es bestehe der Verdacht, Contergan könne auch atypische Veränderungen an den Gefäß- und Nervenbahnen der…

Weiterlesen

CONTERGAN: DIE HERTERICH-SEDIERUNG

„Früher war er mit uns Conterganaktivist. Nun beginnt er Conterganaktivisten aus seinem Verband auszuschließen. Was doch 465.000 € von der Grünenthalstiftung für eine schnelle, sedierende Wirkung haben.“ sagt Andreas Meyer, Vorsitzender der BCG. Meyer meint Udo Herterich, den Vorsitzenden des Interessenverbandes Contergangeschädigter und deren Angehörige Bezirk Köln e.V. (Ortsverband Köln). Ausgeschlossen aus dem Kölner Ortsverband…

Weiterlesen

SKANDALE IN CONTERGANSTIFTUNG? | SCANDALS IN THE CONTERGAN FOUNDATION?

(SCROLL DOWN FOR ENGLISH TRANSLATION) Schon lange fragen sich viele Conterganopfer, ob in der 1972 gegründeten Conterganstiftung alles mit rechten Dingen zugeht. Conterganopfer warten mittlerweile mehr als 3 Jahre auf die Bearbeitung ihrer Anträge (Anerkennung als Conterganschadensfall und Verschlimmerungsanträge). Von Anwaltsfilz zwischen einem Vorstandsmitglied und dem oder der Vorsitzenden der medizinischen Kommission ist da die…

Weiterlesen

SIEG FÜR CONTERGANOPFER VOR VERWALTUNGSGERICHT | VICTORY FOR CONTERGAN VICTIM AT ADMINISTRATIVE COURT

(SCROLL DOWN FOR ENGLISH TRANSLATION) Einen großen Erfolg hat gestern der contergangeschädigte Olaf T. zusammen mit seiner Rechtsanwältin Frau Karin Buder-Heckert vom Sozialverband VdK Hessen-Thüringen vor dem Verwaltungsgericht Köln erstritten. Die Conterganstiftung hatte ihm die Rente aberkannt. Die Vertreter der Conterganstiftung mussten den Aberkennungsbescheid auf Drängen des Gerichts wieder zurücknehmen. Olaf T. bekommt weiter seine…

Weiterlesen

CONTERGANOPFER GEHT VOR GERICHT! NACH 30 JAHREN CONTERGANRENTE ABERKANNT! | CONTERGAN VICTIM TAKES CASE TO COURT! CONTERGAN PENSION DISALLOWED AFTER 30 YEARS!

(SCROLL DOWN FOR ENGLISH TRANSLATION) 30 Jahre lang galt Olaf T. als contergangeschädigt. 30 Jahre lang erhielt er eine Rente von der Conterganstiftung. Plötzlich soll alles anders sein. Die Conterganstiftung hat Olaf T. seine Conterganrente aberkannt. Dabei hat Olaf T. bei der Conterganstiftung nur einen Antrag auf Verschlimmerung seiner Conterganbehinderung (Revisionsantrag) gestellt. Wie viele andere…

Weiterlesen

CONTERGAN: DIE SCHWALEN-AMNESIE

„… denn ich bin davon überzeugt, dass die Ärztekammer Nordrhein zukünftig noch stärker die Interessenvertretung aller Ärztinnen und Ärzte wie der Patienten sein … wird“. So kann man Frau Prof. Dr. med. Susanne Schwalen am 19. Oktober 2011 in einer Pressemitteilung der Ärztekammer Nordrhein anlässlich Schwalens Amtseinführung als neue Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein lesen.…

Weiterlesen

NACH 30 JAHREN CONTERGANRENTE ABERKANNT!

30 Jahre lang galt Olaf T. als contergangeschädigt. 30 Jahre lang erhielt er eine Rente von der Conterganstiftung. Plötzlich soll alles anders sein. Die Conterganstiftung hat Olaf T. seine Conterganrente aberkannt. Dabei hat Olaf T. bei der Conterganstiftung nur einen Antrag auf Verschlimmerung seiner Conterganbehinderung (Revisionsantrag) gestellt. Wie viele andere Conterganopfer auch wollte er damit…

Weiterlesen

GRÜNENTHALKRITISCHSTER CONTERGANVERBAND VON BUNDESTAGSABGEORDNETEN AUSGESCHLOSSEN

Bei dem am 15. April 2013 geplanten Fachgespräch zum 3. Conterganstiftungänderungsgesetz möchten Bundestagsabgeordnete den grünenthalkritischsten Conterganverband, den Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG), anscheinend nicht dabei haben. Noch heute wartet der BCG auf eine Einladung, an dem nicht-öffentlichen Fachgespräch teilnehmen zu können. Bereits Anfang Februar 2013 ist der BCG auf einer öffentlichen Anhörung mit der…

Weiterlesen

CONTERGAN „WIR SCHWEIGEN NICHT MEHR AUS ANGST!“

Zwei Tage nach der 1. Beratung zum Conterganstiftungsgesetz im Deutschen Bundestag am Donnerstag, den 14.3.2013, meldet sich der BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) zu Wort: Der BCG begrüße ausdrücklich das Ziel der Fraktionen der CDU/CSU, SPD und der FDP, die Conterganhöchstrente auf etwa 7000,- € anzuheben und gemäß den Handlungsempfehlungen der Studie…

Weiterlesen

CONTERGANOPFER STELLEN SICH SELBST ALS DENKMÄLER DAR!

Anlässlich der umstrittenen Einweihung des von der Firma Grünenthal finanzierten Denkmals wollen sich Conterganopfer am Freitag vor dem Kupferhof der Firma Grünenthal selbst als Denkmäler darstellen. Die Conterganopfer wollen mit dieser Aktion deutlich machen, dass die Stadt Stolberg maßgebliche Betroffenenverbände bei der Auswahl des Denkmals und hinsichtlich des geplanten Aufstellungsortes übergangen hat. „Entweder wollte man…

Weiterlesen

CONTERGAN – KORRUMPIERENDE DENKMALPFLEGE

BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. Conterganopferverbände, Arbeitsgruppen und viele einzelne Betroffene aus dem In- und Ausland reagierten mit heftiger Empörung auf mehrere Medienmeldungen, nach denen die Kosten des Contergan-Denkmals in Stolberg (5000 €) überraschenderweise von der Firma Grünenthal übernommen werden sollen. „Es gibt bis heute nicht den geringsten Ansatz seitens des Wirtz-Konsortiums für…

Weiterlesen

Bis heute 40 Jahre lang stets Einstellung von Strafverfahren in Sachen Contergan

40 Jahre nach Einstellung des Conterganstrafverfahrens am 18. Dezember 1970 vor dem Landgericht Aachen zieht der Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) eine bittere Bilanz. „Die Strafverfolgungsbehörden scheinen bis heute dem Wirtz-Clan und den Geschäftsführern ihrer Unternehmen nicht am Zeuge flicken zu wollen, wenn Conterganopfer deren offensichtlichen Straftaten zur Anzeige bringen.“ so Andreas Meyer, Vorsitzender…

Weiterlesen

BIS HEUTE 40 JAHRE LANG STETS EINSTELLUNG VON STRAFVERFAHREN IN SACHEN CONTERGAN

40 Jahre nach Einstellung des Conterganstrafverfahrens am 18. Dezember 1970 vor dem Landgericht Aachen zieht der Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) eine bittere Bilanz. „Die Strafverfolgungsbehörden scheinen bis heute dem Wirtz-Clan und den Geschäftsführern ihrer Unternehmen nicht am Zeuge flicken zu wollen, wenn Conterganopfer deren offensichtlichen Straftaten zur Anzeige bringen.“ so Andreas Meyer, Vorsitzender…

Weiterlesen

Contergan – Kaufentscheidungskampagne jetzt vor 4711 – Traditionshaus

Die regelmäßige Grundveranstaltung der bundesweiten Kampagne „Ihre Kaufentscheidung zählt!“ wird nach Angaben des Bundes Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) ab kommenden Samstag, den 13.11.2010, bis auf weiteres jeden Samstag ab 12:00 Uhr vor dem Traditionshaus der 4711 Glockengasse GmbH fortgesetzt. Seit Ende Juli 2010 standen Contergangeschädigte jeden Samstag vor dem Werksverkauf der Dalli-Werke in Stolberg…

Weiterlesen

CONTERGAN – KAUFENTSCHEIDUNGSKAMPAGNE JETZT VOR 4711 – TRADITIONSHAUS

Die regelmäßige Grundveranstaltung der bundesweiten Kampagne „Ihre Kaufentscheidung zählt!“ wird nach Angaben des Bundes Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) ab kommenden Samstag, den 13.11.2010, bis auf weiteres jeden Samstag ab 12:00 Uhr vor dem Traditionshaus der 4711 Glockengasse GmbH fortgesetzt. Seit Ende Juli 2010 standen Contergangeschädigte jeden Samstag vor dem Werksverkauf der Dalli-Werke in Stolberg…

Weiterlesen

Contergan – Große Teilnehmerzahl bei Autokonvoi zu Grünenthaleigentümern erwartet

Bei dem am Samstag, den 6.11.2010, geplanten Autokonvoi unter dem Motto „Erfolg hat viele Gesichter“ zu den Wohnhäusern der Grünenthaleigentümer zeichnet sich für den BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. schon jetzt eine sehr große Teilnehmerzahl ab. Fest zugesagt haben mittlerweile über 30 PKWs, die aus dem gesamten Bundesgebiet zu dieser Veranstaltung anreisen. „Und…

Weiterlesen

CONTERGAN – GROSSE TEILNEHMERZAHL BEI AUTOKONVOI ZU GRÜNENTHALEIGENTÜMERN ERWARTE

Bei dem am Samstag, den 6.11.2010, geplanten Autokonvoi unter dem Motto „Erfolg hat viele Gesichter“ zu den Wohnhäusern der Grünenthaleigentümer zeichnet sich für den BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. schon jetzt eine sehr große Teilnehmerzahl ab. Fest zugesagt haben mittlerweile über 30 PKWs, die aus dem gesamten Bundesgebiet zu dieser Veranstaltung anreisen. „Und…

Weiterlesen

Contergan – Kampagne „Ihre Kaufentscheidung zählt!“

Pressemitteilung – Einladung zur Pressekonferenz Am Samstag, den 24. Juli 2010, starten Contergangeschädigte eine Kampagne mit dem Titel „Ihre Kaufentscheidung zählt!“. Der Auftakt der Kampagne beginnt vor dem Werksverkauf der Dalli-Werke und soll an jedem verkaufsoffenen Samstag dort fortgesetzt werden. Nach und nach soll sich die Kampagne auf das gesamte Bundesgebiet ausdehnen. Zielgruppe der Kampagne sind die…

Weiterlesen

Grünenthal und Bundesregierung müssen nun auch mit Contergan-Opposition verhandeln!

Bei der ersten demokratischen Urwahl der ordentlichen Mitglieder des Stiftungsrates und deren Stellvertreter der Conterganstiftung für behinderte Menschen haben die wahlberechtigten Conterganopfer für eine Überraschung gesorgt. Nach dem amtlichen Endergebnis, das am 17.11.2009 durch eine öffentliche Stimmenauszählung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Gesundheit in Berlin ermittelt wurde, konnten die gewählten Kandidaten der Contergan-Opposition…

Weiterlesen

52 Jahre Contergan – Countdown des Unrechts Mahnwache vor Grünenthal

Was bedeuten 52 Jahre Contergan? 52 Jahre Contergan bedeuten: Rücksichtslose Verbreitung und gewinnsüchtiger Weiterverkauf des ungeprüften Medikaments Contergan durch den verstorbenen Grünenthal-Patriarchen Hermann Wirtz. 52 Jahre Contergan bedeuten: Weltweit 10.000 Schadensfälle, deutschlandweit 7000 Schadensfälle und 4000 Verstorbene. 52 Jahre Contergan bedeuten: In Deutschland Ursprungsschäden von 5 Milliarden Euro, Folgeschäden von 3 Milliarden Euro. 52 Jahre…

Weiterlesen

52 JAHRE CONTERGAN – COUNTDOWN DES UNRECHTS – MAHNWACHE VOR GRÜNENTHAL

Was bedeuten 52 Jahre Contergan? 52 Jahre Contergan bedeuten: Rücksichtslose Verbreitung und gewinnsüchtiger Weiterverkauf des ungeprüften Medikaments Contergan durch den verstorbenen Grünenthal-Patriarchen Hermann Wirtz. 52 Jahre Contergan bedeuten: Weltweit 10.000 Schadensfälle, deutschlandweit 7000 Schadensfälle und 4000 Verstorbene. 52 Jahre Contergan bedeuten: In Deutschland Ursprungsschäden von 5 Milliarden Euro, Folgeschäden von 3 Milliarden Euro. 52 Jahre…

Weiterlesen

52 Jahre Contergan – Countdown des Unrechts / Mahnwache vor Grünenthal

Anlässlich des 52. Jahrestages der Markteinführung des Arzneimittels Contergan versammeln sich in der Nacht vom 2. Oktober auf den 3. Oktober 2009 Conterganopfer zu einer Mahnwache vor den Toren Grünenthals bzw. der Mäurer & Wirtz- und Dalli-Werke in Stolberg bei Aachen. Mit der Mahnwache wollen die Veranstalter, der Interessenverband Contergangeschädigter Menschen, Ihrer Angehörigen und Freunde Rhein-Berg e.V. (Interessenverband Rhein-Berg) und der Bund Contergangeschädigter und…

Weiterlesen

52 JAHRE CONTERGAN – COUNTDOWN DES UNRECHTS / MAHNWACHE VOR GRÜNENTHAL

EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ V. 30.09.2009 Anlässlich des 52. Jahrestages der Markteinführung des Arzneimittels Contergan versammeln sich in der Nacht vom 2. Oktober auf den 3. Oktober 2009 Conterganopfer zu einer Mahnwache vor den Toren Grünenthals bzw. der Mäurer & Wirtz- und Dalli-Werke in Stolberg bei Aachen. Mit der Mahnwache wollen die Veranstalter, der Interessenverband Contergangeschädigter Menschen, Ihrer Angehörigen und Freunde Rhein-Berg e.V. (Interessenverband…

Weiterlesen

BOYKOTT-URTEIL GEGEN WIRTZ-FAMILIE RECHTSKRÄFTIG

In dem einstweiligen Verfügungsverfahren gegen den arm- und beinlosen Contergangeschädigten Andreas Meyer und dem Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) ist das Urteil des Landgerichts Köln vom 24.6.2009 rechtskräftig geworden. Entgegen allen Ankündigungen in den Medien hat die Familie Wirtz, der auch die Conterganherstellerfirma Grünenthal GmbH gehört, über ihre Firmen Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz und 4711 keine…

Weiterlesen

Boykott-Urteil gegen Wirtz-Familie rechtskräftig

In dem einstweiligen Verfügungsverfahren gegen den arm- und beinlosen Contergangeschädigten Andreas Meyer und dem Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) ist das Urteil des Landgerichts Köln vom 24.6.2009 rechtskräftig geworden. Entgegen allen Ankündigungen in den Medien hat die Familie Wirtz, der auch die Conterganherstellerfirma Grünenthal GmbH gehört, über ihre Firmen Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz und 4711 keine…

Weiterlesen

WIRTZ-FAMILIE MANIPULIERT MEDIEN

Die Pressemitteilung vom 19.6.2009 der Grünenthaleigentümerfamilie Wirtz, die sie unter dem Titel „Dalli-Gruppe verteidigt einstweilige Verfügung“ verbreiten ließ, erweckt bewusst den falschen Eindruck, als sei in der gerichtlichen Auseinandersetzung vor dem Landgericht Köln um den Boykottaufruf gegen Produkte der Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz sowie 4711 nur eine einstweilige Verfügung (EV) gegen den Bund Contergangeschädigter und…

Weiterlesen

Wirtz-Familie manipuliert Medien

Die Pressemitteilung vom 19.6.2009 der Grünenthaleigentümerfamilie Wirtz, die sie unter dem Titel „Dalli-Gruppe verteidigt einstweilige Verfügung“ verbreiten ließ, erweckt bewusst den falschen Eindruck, als sei in der gerichtlichen Auseinandersetzung vor dem Landgericht Köln um den Boykottaufruf gegen Produkte der Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz sowie 4711 nur eine einstweilige Verfügung (EV) gegen den Bund Contergangeschädigter und…

Weiterlesen

Wirtz-Familie zerrt Conterganopfer vor Gericht

2 Jahre nach dem erfolglosen Versuch, die Ausstrahlung des Conterganspielfilms zu verhindern, führen die Eigentümer des Grünenthal-Wirtz-Konzerns erneut einen Prozess in Sachen Contergan. Diesmal zitieren sie jedoch die Conterganopfer selbst vor Gericht: Die Wirtz-Familie erwirkte über ihre Firmen Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz und 4711 beim Landgericht Köln gegen den arm- und beinlosen Contergangeschädigten Andreas Meyer…

Weiterlesen

WIRTZ-FAMILIE ZERRT CONTERGANOPFER VOR GERICHT

2 Jahre nach dem erfolglosen Versuch, die Ausstrahlung des Conterganspielfilms zu verhindern, führen die Eigentümer des Grünenthal-Wirtz-Konzerns erneut einen Prozess in Sachen Contergan. Diesmal zitieren sie jedoch die Conterganopfer selbst vor Gericht: Die Wirtz-Familie erwirkte über ihre Firmen Dalli-Werke, Mäurer & Wirtz und 4711 beim Landgericht Köln gegen den arm- und beinlosen Contergangeschädigten Andreas Meyer…

Weiterlesen

Contergan – Tagung macht Schadensfeststellung

Einladung zur Pressekonferenz 50 Jahre nach dem Conterganskandal möchte der BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. auf seiner Tagung mit dem Titel „Contergan – Schäden und Entschädigungslösungen aus medizinischer, sozialer wissenschaftlicher und juristischer Sicht“ am Samstag, den 7.2.2009, zusammen mit renommierten Experten die Grundlagen einer bezifferbaren Feststellung des Schadens an den Conterganopfern schaffen. „Wir…

Weiterlesen

Contergan – 50 Millionen-Offerte Grünenthals ein Skandal!

Mit Empörung und Entsetzen reagierten der BCG und andere Conterganopfer auf die Offerte der Grünenthaleigentümer-Familie Wirtz, „freiwillig” 50 Millionen Euro – und das in mehreren Schritten – in die bestehende Conterganstiftung einzuzahlen, um den Contergan-Skandal für sich zu einem Abschluss zu bringen. „Das ist ein Skandal nach dem Contergan-Skandal! Angesichts eines Ursprungsschadens von 5 Milliarden…

Weiterlesen

Contergan-Opfer gründen internationale Allianz für Kampagne gegen Grünenthal

Einladung zur Pressekonferenz Am Wochenende des 5.01 und 6.01.2008 gründen Conterganopfer eine internationale Allianz für eine Kampagne gegen Grünenthal. Ziel der Kampagne ist es, Schadensersatz in Milliardenhöhe einzufordern. Die Bündnis wird sich voraussichtlich zusammen setzen aus nationalen Contergan/Thalidomid-Verbänden Kanadas, Großbritanniens und Schwedens sowie mehreren Conterganverbänden in Deutschland. Hinzu kommen noch viele bisher nicht organisierte Betroffene.…

Weiterlesen

BCG nimmt Gesprächsangebot von Sebastian Wirtz an

Der BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. nimmt das neuerliche Angebot von Sebastian Wirtz, dem Geschäftsführer der Firma Grünenthal GmbH, mit den Opfern des Conterganskandals sprechen zu wollen, an. Aufgrund des überwältigenden Echos in der Bevölkerung bezüglich des Contergan-Spielfilms „Contergan – Eine einzige Tablette” und den dazu begleitend ausgestrahlten Dokumentationen und Diskussionsrunden scheint in…

Weiterlesen

50 Jahre Contergan – Boykottaufruf

Presseerklärung vom 1. Oktober 2007 Sehr verehrte Damen und Herren, trotz des für uns Conterganopfer wenig erfreulichen Anlasses darf ich Sie alle recht herzlich zur Pressekonferenz des BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. begrüßen. Neben einen Rückblick auf die historischen Ereignisse möchten wir gleich kurz auf die schlechte Entschädigungssituation der heute lebenden Betroffenen eingehen.…

Weiterlesen

50 Jahre Contergan – Mahnwache vor Grünenthal

Pressemitteilung – Einladung zur Pressekonferenz vom 25.09.2007 Am 1. Oktober 1957 brachte die Firma Grünenthal GmbH Contergan und andere thalidomidhaltige Präparate in den Handel. Anläßlich des 50. Jahrestages dieses Ereignisses wird der BCG – Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. in der Nacht vom 30. September auf dem 1. Oktober 2007 vor den Toren Grünenthals bzw. der Mäurer & Wirtz- und Dalli-Werke die ganze Nacht hindurch…

Weiterlesen

30 Jahre Contergan / Störungen durch Grünenthal

Sehr geehrte Damen und Herren, wie Sie sicherlich schon wissen, bereitet der Interessenverband der Contergangeschädigten und deren Angehörigen Köln e.V., Telefon 0221-491061, anläßlich des 1. Oktobers 1987, dem 30. Jahrestages der Einbringung des Arzneimittels Contergan, jeweils in der Nacht zum 1. Oktober 1987 um 24 Uhr vor den Werkstoren der Firma Grünenthal (Zweifaller Str., Stolberg…

Weiterlesen