Profil Andreas Meyer Wahl 2019


Andreas Meyer
Dohmengasse 7
50829 Köln - Germany
Telefon: +49 (0) 172 - 2905974
Fax: +49 (0) 221 - 9505102
E-Mail: meyer.andreas1@googlemail.com
Website: www.gruenenthal-opfer.de
Lebenslauf

Geboren: 17.10.1960. Jurastudium. Seit 1977 Beschäftigung mit dem Conterganskandal. Fundierte Kenntnisse: Historische Ereignisse zum Thema Contergan bis heute. 1981 erster Prozess gegen Grünenthal. Langjährige Vorstandsarbeit: OV Köln, Landesverband NRW. Aufdeckung von Finanzskandalen im Bundesverband. 2005: Gründung Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. Seit 1981 ständige Medienpräsenz. 2018: Aufdeckung von 30-jährigen Verflechtungen zwischen Grünenthal und der Conterganstiftung durch Urteil OLG Köln.



Wofür möchte ich mich im Stiftungsrat besonders für Euch einsetzen?

Keine weitere Entrechtung der Betroffenenvertreter! Stärkung der Mitwirkungsrechte!
Die Demokratiefeinde im Bundesfamilienministerium (BMFSFJ, SPD) arbeiten wieder einmal systematisch daran, den Stiftungsrat zu entmachten, damit die Betroffenenvertreter im Stiftungsrat zu wehrlosen Alibistatisten (Hofnarren!) der sich mit ihnen schmückenden Allmacht des BMFSFJ verkommen. Der Vorstand wird zum dirigistischen und zum hörigen Hauptorgan des Willens des BMFSFJ umgestaltet (Strukturreform 2019!). 47 Jahre funktionierten demokratische Prinzipien in der Stiftung! Vergesst niemals: Das BMFSFJ hat uns 30 Jahre lang an Grünenthalanwalt Herbert Wartensleben ausgeliefert!

Neufassung der Schadenspunktetabelle durch gerontolog. Institut Uni Heidelberg. Skandalös: Früherer Mitverfasser war Grünenthalanwalt Herbert Wartensleben! Notwendige Verbesserungen: Benennung aller anerkannten Schäden; Aufhebung der 100-Punkte-Höchstgrenze (Formel); Bepunktung u Zahlung ab 1 Punkt u in 1-Punkteschritten; Abschaffung der Absenkung des absoluten Punktewerts ab 45 Punkten und bei mehrfachen Schadenstypen; Pauschal 30 Punkte für alle Folgeschäden u. fortschreitende Funktionseinschränkungen f alle; Bestandsschutz auf die derzeit aktuelle Höhe aller Stiftungsleistungen (Alles seit Heidelberger Studie 2013 v mir gefordert!).

Rückwirkende Hinterbliebenenversorgung für Angehörige und/oder nahestehende Personen der Leistungsberechtigten bis 1972. Freie Wahl des Betroffenen für 2 entsprechende Personen.

Geburtsgehörlose Conterganopfer müssen die Höchstrente erhalten! Nur so können sie sich Gebärdensprachdolmetscher (GSD) im Alltag leisten. GSD sind für sie das einzig mögliche Hilfsmittel zur Barrierefreiheit (Hörgeräte ungeeignet!). Sie können die Schriftsprache nicht verstehen. Sie haben dadurch absolut keinen informellen Zugang zu den Ereignissen um sie herum.

Leistungsberechtigte aus dem Ausland und Gehörlose müssen im Vorstand und Stiftungsrat vertreten sein!

Durchsetzung der vom BMFSFJ systematisch verhinderten Programmpunkte meiner Profile 2009 und 2014: http://www.gruenenthal-opfer.de/Wahl_Andreas_2014 .

Weitere Programmpunkte in meiner ausführlichen Profilbeschreibung findet ihr unter http://www.gruenenthal-opfer.de/langes_Profil_Wahl_Andreas_2019. Teilt mir bitte mit, wenn ihr dieses kurze Wahlprofil nicht erhalten habt. Für alle Fragen könnt Ihr mich gerne jederzeit anrufen!



Nutzen Sie unseren Newsletter

Wenn Sie etwas über aktuelle Ereignisse erfahren wollen, können Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Schnellkontakt

BCG
Bund Contergangeschädigter
und Grünenthalopfer e.V.
c/o Herr Andreas Meyer
Dohmengasse 7
50829 Köln

Mo - Do von 12 - 17 Uhr

Telefon:
+49 (0)172 / 2905974

Telefax:
+49 (0)221 / 9505102

Kontakt