Email: Tue, Sep 9, 2014 1:43 PM

Betreff: Antrag zur Durchführung einer Studie zu Gefäßen und Nervenbahnen … Erstmalig gestellt am 28.5.2014

Von:

andreas.meyer@...
Andreas Meyer, Stiftungsratsmitglied


An:

geschaeftsstelle@...
Geschäftsstelle der Conterganstiftung

grichart@...
Gertrud Richartz, Leiterin der Geschäftsstelle

laserprint-1@...
Udo Herterich, stellv.Stiftungsratsmitglied

law@...
Christian Stürmer, stellv.Stiftungsratsmitglied

PG-FS@...
Dr.Sven-Olaf Obst, Kandidat zur Wahl als Stiftungsratvorsitzender




Andreas Meyer
ordentliches Mitglied im Stiftungsrat
der Conterganstiftung für behinderte Menschen
Dohmengasse 7, 50829 Köln
Telefon: 0221 / ........,Telefax: 0221 / ........
E-Mail: andreas.meyer@...

An die
Conterganstiftung
für behinderte Menschen
- Geschäftsstelle -
Sybille-Hartmann-Str. 2-8
50969 Köln


Betrifft: Weiterer Tagesordnungspunkt „Antrag zur Durchführung einer Studie zu Gefäßen und Nervenbahn mit individuellen Notfall-, Behandlung-, Diagnose- und Therapieempfehlungen für contergangeschädigte Menschen“ für die 97. Sitzung des Stiftungsrates der Conterganstiftung für behinderte Menschen am 18.9.2014.


Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Richartz, sehr geehrter Herr Obst,

der oben genannte und im Anhang enthaltene Antrag wurde von mir bereits auf der 96. Sitzung des Stiftungsrates der Conterganstiftung für behinderte Menschen am 4.6.2014 gestellt.

Aus dem Protokoll der Stiftungsratssitzung vom 4.6.2014 geht auf Seite 5 hervor, dass die Ergänzung der damaligen Tagesordnung mit der Behandlung dieses Antrages mit 3 Nein-Stimmen und 2 Jahr-Stimmen abgelehnt wurde.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass über diesen Antrag bereits entschieden wurde.

Daher hätte dieser Antrag auf die Tagesordnung der 97. Sitzung des Stiftungsrates der Conterganstiftung für behinderte Menschen am 18.9.2014 gesetzt werden müssen.

Da mein Antrag bislang immer noch nicht auf die Tagesordnung der 97. Sitzung des Stiftungsrates der Conterganstiftung für behinderte Menschen am 18.9.2014 gesetzt worden ist, muss ich davon ausgehen, dass die sattsam bekannte und von dem mittlerweile ausgeschiedenen Stiftungsratsvorsitzenden Herrn Dieter Hackler eingeführte Praxis der Verschleppung von für die Contergangeschädigten wichtigen Anträgen auch in der neuen Amtszeit des Stiftungsrates fortgesetzt werden soll.

Dennoch erwarte ich, dass dieser Antrag auf die nächste Tagesordnung gesetzt und auch entschieden wird.

Ich bitte Sie alle dieses E-Mail schreiben samt Anhang als offizielle Dienstaufsichtsbeschwerde über die für diesen gesamten Vorgang zuständigen Personen an die für die Beschwerde zuständigen Dienststellen weiterzuleiten.


Mit freundlichen Grüßen
Andreas Meyer



Anhang:

'Antrag_Gefaess_und_Nervenbahnstudie_28_5_2014.pdf (152kB)

Protokoll_oeffentlicher_Teil_Stiftungsratssitzung_04_06_2014.pdf (1222kB)


Lesen Sie zu diesem Email auch folgende Links:

Antrag zur Durchführung einer Studie zu Gefäßen und Nervenbahnen mit individuellen Notfall-, Behandlungs-, Diagnose- und Therapieempfehlungen für contergangeschädigte Menschen vom 28.5.2014

Email: Thu, 11 Sep 2014 15:01:01 +0200

Email: Thu, 11 Sep 2014 16:33:03 +0200

Email: Thu, 11. Sep 2014 20:17



Nutzen Sie unseren Newsletter

Wenn Sie etwas über aktuelle Ereignisse erfahren wollen, können Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Schnellkontakt

BCG
Bund Contergangeschädigter
und Grünenthalopfer e.V.
c/o Herr Andreas Meyer
Dohmengasse 7
50829 Köln

Mo - Do von 12 - 17 Uhr

Telefon:
+49 (0)172 / 2905974

Telefax:
+49 (0)221 / 9505102

Kontakt